Auf einen Blick

Suche

 

 


Gib mir 5 - damit der MOGO bleibt, wie er ist!

Der MOGO ist Kult! Jedes Jahr zieht er Tausende von Menschen nach Hamburg zum Michel. Nach Gottesdienst, Konvoi über die freie A7 und der Abschlussparty in Kaltenkirchen – schlägt jeder gerne ein: Gib mir 5, das war klasse! Ein Tag voller Emotionen, der Sinne und Seele anspricht.
Der MOGO finanziert sich nicht von allein. Es braucht Deine Unterstützung.

Mit 5 Euro* bist Du dabei! Wie? Ganz einfach, per SMS!

Sende das Stichwort MOGO an die Nummer 8 11 90.

Wenn sich jede und jeder von uns mit 5 Euro beteiligt, ist der MOGO 2016 finanziell gesichert.

 „Gib mir 5 – damit der MOGO bleibt, wie er ist!“
und Du bekommst sofort eine Antwort-SMS mit einem Dank vom MOGO!

Das aktuelle Video zum Thema siehst Du hier.

*5,00 Euro zzgl. evtl. Transportkosten Deines Mobilfunkanbieters für eine SMS. Der MOGO erhält 4,83 Euro von jeder SMS. Weitere Möglichkeiten den MOGO finanziell zu unterstützen

Unterstützt von burdawireless.com

Neue Wege in der MOGO Gemeinde:

Perlen der Glaubens - Kugellager für die Seele

Ein Perlenarmband? Was für die Liebste oder für Kinder denkst Du vielleicht. Gibt es auch heute noch aus Zucker. Bunte Perlen, die nach und nach abgeknabbert werden. Aber wenn dann ein gestandener Biker an ein Kugellager denkt, dann entsteht ein neues Bild: Kugellager für die Seele. Und so ein Lager will gepflegt sein, denn Du weißt: ein defektes Lager frisst und kann großen Schaden anrichten.

Perlen des Glaubens, das sind 18 verschiedene Perlen, mit vier verschiedenen Formen, in acht bunten Farben. Jede einzelne Perle weist auf ein Lebensthema hin, einen Gedanken oder ein Gebet. Mit den Perlen in der Hand lassen sich die eigene Biographie und Lebensthemen bedenken – und das kann der Seele gut tun.

Mit den Perlen des Glaubens wird Glauben im wahrsten Sinne „begreifbar“ und es öffnet sich (wieder) der Weg zu christlichen Themen und Traditionen.

Auf diesen Weg wollen wir uns gemeinsam machen und laden herzlich ein, zu vier Abenden, jeweils freitags von 19 bis 21 Uhr im Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, 22 767 Hamburg.

Die Termine sind: 27. März; 24. April; 29. Mai, 3. Juli


Für unsere Vorbereitung bitte Anmeldungen bis 16. März an: Lars.Lemke@mogo.de

Elektroroller als Dienstfahrzeug

 

Pünktlich zum BMW-Saisonstart am Sonnabend, den 14. März 2015 hat Thorsten Windrich, Leiter des BMW-Motorradzentrums Hamburg, dem neuen MOGO-Pastor einen fabrikneuen E-Maxi-Scooter C evolution bis zum diesjährigen MOGO als Dienstfahrzeug überreicht.
Damit setzt sich die innovative Zusammenarbeit der letzten Jahre zwischen BMW Motorrad und MOGO fort. Bereits beim MOGO Hamburg 2014 führten vier E-Scooter den traditionellen Konvoi an.


Lars Lemke: „Ein großer Dank an BMW Motorrad: mit dieser umweltschonenden Technologie den täglichen Arbeitsweg ohne Lärm und Abgas zu fahren und dabei eine Menge Spaß haben können, das ist schon einmalig. Dazu kommt, dass die Nordkirche, zu der der MOGO gehört, in diesem Jahr ein umfangreiches Klimagesetz verabschieden wird. Der C evolution kommt also gerade richtig und ist ein gutes Signal.“

Für alle Sinne

 

Der MOGO auf den 21. Hamburger Motorrad Tagen 2015

Ein echter Publikumsmagnet: Die 21. Hamburger Motorrad Tage 2015 vom 20. - 22. Februar. Die Zahl der erwarteten 50.000 Besucherinnen und Besucher waren, zumindest gefühlt, bereits am Sonnabend der Messe längst übertroffen. Ein unvergesslicher Messebesuch mit Life-Acts, den neuesten Modellen und einer Riesenauswahl an Biker-Equipment.

Biker & Friends der mittleren und jüngeren Generation fanden auf der größten Biker-Messe in Norddeutschland vom 20. - 22. Februar 2015 also alles, was das Herz begehrt. 

Auch für die Seele war gesorgt: Der MOGO Hamburg präsentierte sich am Stand in Halle 4 EG 012 mit Informationen rund um den Motorradgottesdienst am 14. Juni 2015 und bot Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche.

Hier klicken um Helfer zu werden
Drittes Helfertreffen am 6. Mai in der "Alten Küche", Alsterdorfer Markt 18, 19 Uhr.
Herzliche Einladung!


Lars Lemke tritt Dienst als MOGO-Pastor an

Lars Lemke (51) tritt mit dem heutigen Tage (01.11.2014) seinen Dienst im MOGO-Hamburg in der Nordkirche e.V. an. Er übernimmt damit die Verantwortung für die Gestaltung von Motorradgottesdiensten in Hamburg und Husum, die seelsorgerliche Begleitung von Bikern sowie die Arbeit in der wachsenden MOGO-Gemeinde der Helferinnen und Helfer.

 


MOGO auch bei facebook

 

Wir suchen Sponsoren 

MOGO-Sponsoren haben ganz vorne im Konvoi die Möglichkeit, ihre Marke mit der positiven Ausstrahlung des MOGO zu verbinden. Die gute Nachricht an die Welt ist dann: Diese besondere Veranstaltung wurde durch meine Hilfe möglich.

Freie Pressefotos unter - Presse-Downloads (bitte MOGO Hamburg als Quelle angeben)