SCHLIESSEN

Grundlagen

MOGO, was ist das?

Der MOGO Hamburg ist der größte Motorrad-Gottesdienst in Europa und wahrscheinlich sogar weltweit. Genau gesagt handelt es sich um den Gottesdienst für Motorradfahrerinnen und -fahrer an der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg.
2014 wurde er zum 31. Mal veranstaltet und kann jährlich Besucher auf 25.000 - 35.000 Maschinen begrüßen. Viele Menschen säumten die Straßen als Zuschauer rund um die Veranstaltung.
Veranstaltet wird der MOGO durch den Verein "MOGO Hamburg - in der Nordkirche e.V."


Das Wort MOGO entstand 1996 als Abkürzung und Arbeitsbegriff im Team des Hamburger Motorradgottesdienstes. Anfangs belächelt ist es inzwischen zum Szenebegriff geworden (und offiziell eine eingetragene Marke der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland).